Hintergründe und fachliche Ausrichtung

Im Jahr 2003 wurde auf Initiative der Industrie, von Wirtschaftsverbänden und der Forschung deENet  Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien e.V. gegründet, in dem heute bereits mehr als 100 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Dienstleister zusammengeschlossen sind. In den Folgejahren gelang es deENet zunehmend, anwendungsorientierte Forschungsprojekte in Partnerschaft mit Forschungseinrichtungen aus dem Netzwerk und mit produzierenden Unternehmen aus der Region zu akquirieren und das Netzwerk bundesweit und international bekannt zu machen. deENet ist seit 2009 Mitglied der nationalen Cluster-Initiative "go-cluster: Exzellent vernetzt!" und wurde 2010 vom Bundeswirtschaftsministerium mit dem Titel "Kompetenznetzwerk des Jahres" ausgezeichnet. Seit Oktober 2011 trägt das Netzwerk das Bronze-Label-Zertifikat der European Cluster Excellence Initiative.

Inhaltlicher Schwerpunkt von deENet ist die gemeinsame Entwicklung integrierter Systemlösungen in der Energieversorgung. Diese wird zunehmend durch dezentrale und verbrauchernahe Strukturen unter weitgehender Nutzung erneuerbarer Energien und von Energieeffizienzmaßnahmen bestimmt. Die Arbeitsbereiche von deENet sind deshalb: dezentrale Versorgungstechnik, energieoptimiertes Planen und Bauen, energieeffiziente industrielle Prozesse und nachhaltige Versorgungskonzepte. Mit den Kompetenzen und gewachsenen Kooperationsstrukturen entstehen so integrierte Versorgungslösungen, die sich über einzelne Objekte und Siedlungen bis hin zu ganzen Regionen erstrecken können.