KONTAKT AUFNEHMEN

Diana Thiel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 561 788096-15
info(at)zukunftsforum-energiewende.de

IHK-EnergieManager

Zum Thema

Die Senkung der Energieverbräuche, der Einsatz effizienterer Technologien, eine verstärkte Anwendung regenerativer Energien oder auch nur die Reaktion auf die liberalisierten Energiemärkte gewinnt in allen Bereichen zunehmend an Bedeutung.

Unternehmen können dadurch:

  • Energiekosten senken und die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes stärken
  • sich bereits heute auf mittelfristige Veränderungen des Energiemarktes vorbereiten
  • einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten

 

Nicht nur der Aufbau eines Energie-Management-Systems, sondern auch erste Schritte zur Hinleitung eines Öko-Audits werden in diesem Lehrgang vermittelt.

An wen wenden wir uns?

Energie ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor. Deshalb sollten alle Mitarbeiter eines Betriebes, die sich mit technischen und kaufmännischen Energiefragestellungen befassen, über den aktuellen Stand des Wissens verfügen. Die Lehrgangsteilnehmer erwerben alle relevanten Kenntnisse, um die Energieanwendungen des Unternehmens technisch zu optimieren und gezielt zu managen.

Der Praxislehrgang EnergieManager richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die professionell die aktuellen und künftigen Anforderungen an ein effizientes Energiemanagement in die Praxis umsetzen sollen, wie z. B. Betriebsleiter, Produktionsleiter, Energiebeauftragte, Energiemanager, Umweltschutzbeauftragte, Prozess-Ingenieure, Betriebstechniker, Facility-Manager sowie Energiedienstleister.

Ablauf

Berufsbegleitender Lehrgang von insgesamt 240 Unterrichtseinheiten, davon 160 Präsenzstunden und 80 Selbstlernstunden über Projektarbeit und elektronische Medien.

Weitere Informationen

Zertifikat/Prüfung

IHK-Zertifikat: EnergieManager
Effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement. Schriftlicher Lehrgangstest von 60 Minuten Dauer sowie Benotung der Projektarbeit.

Erfolgreiche Absolventen des Lehrgangs haben die Möglichkeit bei Erfüllung der BAFA-Zulassungsvoraussetzungen als Vor-Ort-Energieberater tätig zu werden und sind bei entsprechender Vorbildung laut EnEV (z. B. Architekt, Bauingenieur) berechtigt, Energieausweise für Nichtwohngebäude auszustellen.

Partner